Szabolcs KissPál

L ’autre monde 19983' 03''

In dem experimentellen Video ,L ’autre monde‘ wird ein Super-8 Film mit Hilfe einer Nähmaschine durchbohrt; so entstehen helle, unregelmäßige Flecken im Video. Der Betrachter könnte sie auch für einen Texturfehler halten, würden sie nicht durch das Geräusch einer im Hintergrund laufenden Nähmaschine aufgeklärt.

Der Titel ,L’autre monde‘ verweist auf den französischen surrealistischen Dichter Lautrèamonte. Berühmt wurde dieser unter anderem durch sein ungewöhnliches Statements, ein Teil des Begriffs Ästhetik ist für ihn “(...) so schön wie die Begegnung einer Nähmaschine und eines Schirmes auf dem Seziertisch“.

KissPál thematisiert die Relation zwischen Rahmen (Vollbild) und Sequenz, Bewegung und Bild, Material und dessen Effekte:

„Die Idee, die wir uns über den herkömmliche Zusammenhang zwischen Bild und Ton machen, führt uns zur falschen Interpretation des Gesehenen und Gehörten.“ (Szabolcs KissPál).

Mehr zu Szabolcs KissPál